Your browser (Internet Explorer 7 or lower) is out of date. It has known security flaws and may not display all features of this and other websites. Learn how to update your browser.

X

Ästhetisch mit farbigen Gläsern - Teil 3

Bei Dunkelheit zeigen sich die Leuchten als schwebende dreieckige Lichtflächen, Ihre wie zufällig eingestreut wirkende Verteilung resultiert aus den funktionalen technischen Rahmenbedingungen, wie variierenden Helligkeitsanforderungen. Beispielsweise muss der sich auf der Gelände der Deutschen Bahn befindlichen Treppenabgang gemäß Norm Rol 813.05 im Mittel mit 100lx Beleuchtungsstärke und einer Gleichmäßigkeit von 0,4 ausgeleuchtet werden – als ähnlich hell wie eine Treppe im Innenraum und damit um den Faktor 10 höher als sonst üblich. Um diese Forderung zu erfüllen, sind die Lichtfelder schwammartig verdichtet. Außerdem erhalten diese Dreiecke nicht nur an den beiden Schenkelseiten jeweils eine 1.206mm lange Leuchte MiniLine-2 Nova-2, sondern zusätzlich eine 1.906mm lange LED-Lichtlinie an der Hypotenuse.

In den Randzonen, die von der Straßenbeleuchtung mit aufgehellt werden, verringert sich die Dichte der Lichtfelder und die einzelnen Elemente sind auch nur mit zwei Leuchten bestückt. Die Verteilung der Lichtfelder ist durch das Zusammenspiel von gelben, klaren und transparenten Flächen in der Tagwirkung bestimmt. Dadurch entsteht ein ruhiges, harmonisches Gesamtbild. Nachts fallen die leuchtenden, dreieckigen Flächen sofort ins Auge, sind dagegen am Tag kaum zu erkennen. Die Differenzierung über die Lichtfarbe grenzt den 5.600m² großen Busbahnhof ab. Die neutralweise Abstrahlung der Lichtdreiecke kontrastiert zur warmweißen Beleuchtung der angrenzenden Bereiche. Damit bekommt das Dach bei Dunkelheit eine deutliche Identität wie Thomas Hollubarsch bemerkte.

Bauherr: Stadt Esslingen am Neckar, Tiefbauamt
Architektur und Tragwerk: Werner Sobek Stuttgart GmbH, Stuttgart
Elektroplanung: HF-GmbH, Karlsruhe
Ausführung Elektro + Licht: Behrendt Lichtdesign GmbH, Cottbus
Lichtplanung: LDE Belzner Holmes, Stuttgart
Fertigstellung: November 2014

Ursula Sander

Copyright Foto: LDE Belzner Holmes - Fotograf: Sebastian Kolm (zwei k. fotografen)